Bauen, Wohnen, Häuser und Wohnungen: Wir übernehmen Bautreuhanddienste

Für EMV-minimierte und elektrosmogarme Bauten

Planen Sie Wohnungen oder den Bau von Haus oder Eigentumswohnung? Wir übernehmen Bautreuhand-Dienstleistungen. Zu unserem Elektrosmog-Protect®-Standart gehört dabei die Untersuchung des Grundstücks und die Klärung von Fragen wie:

Bestehen elektrische Felder, wie steht es um die Flussdichte allenfalls vorhandener Freileitungen? Mit einbezogen wird die Besonderheit von Altliegenschaften sowie der Baukörper-Aufbau.

Über unser Messanfrage-Formular > können Sie eine unverbindliche Messanfrage stellen.

Bei Planung und Bau stets mit dabei:
Bei Planung und Bau stets mit dabei:
Wir sorgen für störungsfreie Bauten.
Wir sorgen für störungsfreie Bauten.

1. Untersuchung des Grundstücks auf Fremdeinflüsse

  • Elektrische Felder aus Freileitungen aller Art (inkl. Kabel)
  • Magnetische Flussdichte aus Freileitungen, unterirdischen Werkleitungen, Bahn, Tram, Trolleybusanlagen
  • Hochfrequente Emissionen von Radio und TV-Sendeanlagen, Funkanlagen, Mobilfunkantennen (Feuerwehr, Polizei, Taxi, Richtstrahl, etc.)
  • Hochfrequente In-house Kommunikation, Optimierung nach biologischen Grundlagen, Interferenzoptimierung in Zusammenarbeit mit externen Spezialisten
  • Geomagnetische Inhomogenitäten
  • Restspannungen aus Erdung und Geländemassung
  • Stromdurchflüsse (Bahn-/Tram-/Netzstrom aus Nullung) in Wasserleitungssystemen, Fernheizungsleitungen, Gasleitungen, Elektrokabelschirmen,(Hochspannung, Niederspannung, Telecom, TV Verkabelung, Steuerleitungen, etc.)

2. Wir prüfen Besonderheiten bei Altliegenschaften

  • Gesetzmässigkeiten bezüglich Elektrische Felder aus Bausubstanz
  • Gesetzmässigkeiten bezüglich magnetische Flussdichte aus Bausubstanz
  • Gesetzmässigkeiten bezüglich Elektrosmog-Dämmung HF (Sender und Mobilfunk) aus Bausubstanz, z. B. in oberen Etagen

3. Wir prüfen den Baukörperaufbau

  • Raumanordnung nach Abschätzung OMEN (Orte mit empfindlicher Nutzung)
  • Anordnung Energieverteilungszonen
  • Anordnung Gerätekonzentrationen
  • Anordnung und Koordination Werkleitungen
  • Anordnung Kommunikationszonen
  • Beurteilung Elektrosmogverschleppungs- oder Elektrosmogdämmfaktoren auf interne und externe Anlagen und Systeme und Bauteile

4. Gebäudetechnik HLKSE

  • Installationsoptimierung zur Emissions- und Immissionsminderung aktiv strahlender Bauteile
  • Installationsoptimierung zur Emissions- und Immissionsminderung passiv strahlender Bauteile, insbesondere „Nichtelektrische Anlagen“
  • Detailbearbeitung aller elektrotechnischen Anlagen, insbesondere Erdung und Netzimpedanz

5. Die Gesamtanlagenkoordination

  • Kostenoptimierung zur Erreichung möglichst kostenneutraler Lösungen
  • Begleitung des Projektaufbaus mit Architekt und Bauingenieuren
  • Begleitung und Einflussnahme auf Projektierung der HLKSE Anlagen
  • Begleitung und Einflussnahme auf Projektierung aller übrigen Bauteile, insbesondere bezüglich Feldverschleppung und Passivstrahlung
  • Begleitung und Überwachung Ausschreibungen aller Gewerke
  • Baukoordination und Bauleitungsaufgaben während Bauabwicklung, sowie laufende Nachmessungen, Detailbearbeitung aller elektrotechnischen und nichtelektrischen Anlagen, insbesondere Erdung und Netzimpedanz.
  • Aufnahme der laufend sich ergebenden neuen Strahlungskriterien von Etage zu Etage beim Aufrichetn des Bauwerkes
  • Laufende Einflussnahme auf die Bauausführung vor Ort, zur Vermeidung von Fehlern, aus Unkenntnis der Zusammenhänge durch Unternehmer.