Ohrgeräusche und Tinnitus durch Elektrosmog

Tinnitus durch elektromagnetische Strahlen verursacht

Chronischer Tinnitus

Bildet sich der akute Tinnitus nicht zurück, spricht man von chronischem Tinnitus. 90% der Tinnitus-Betroffenen können mit Ihrem Tinnitus gut leben. Eine Behandlung ist nicht notwendig. Erst wenn Ihr Ohrgeräusch Ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtig, ist eine Behandlung im Sinne einer individuellen Tinnitus-Bewältigung notwendig.

Die Ursache kann sehr wohl auch in der Summe der Strahlungseinflüsse liegen, die Einfluss auf die elektromagnetischen Regelkreise haben (inkl. Gehörsinneswerkzeuge). Die Umsetzung von Geräuschen ins Hörwahrnehmungszentrum im Gehirn werden gestört, der Elektrosmog führt in der Folge zu einem Tinnitus.

Wahrnehmung von Geräuschen

Tinnitus steht im Bezug zu der Wahrnehmung von Geräuschen. Dabei bestehen folgende Möglichkeiten: Die Wahrnehmung ist bei vielen Menschen sehr unterschiedlich. Wenn andere Personen zur gleichen Zeit die gleichen oder ähnliche Geräusche wahrnehmen, handelt es sich um physische und nicht tinnitusartige elektromagnetische Resonanz.

Wenn andere Personen zur gleichen Zeit absolut keine Wahrnehmungen von ähnlichen Geräuschen haben, auch keine Geräusche durch feine Sensoren aufgezeichnet werden können, so muss von Tinnitus (elektromagnetischer Wahrnehmung direkt ins Gehirn) gesprochen werden.

Lösungen zur Abschirmung von Elektrosmog

Störende Ohrgeräusche

Von Menschen wahrgenommene, störende Geräusche können ihren Ursprung in der physischen Bausubstanz durch Materialresonanz, oder Schallübertragung durch nicht akustisch entkoppelte technische Anlagen haben.

Oder in der elektromagnetischen Strahlung elektronischer Anlagen, wie Schnurlostelefonen oder Mobilfunksendern. Sie werden dann auch oft auch als Tinnitus wahrgenommen.

Auf Wunsch werden Ihnen Lösungen unterbreitet, wie Sie sich vor Elektrosmog abschirmen können. Bei Neubauten koordinieren und planen wir mit Ihnen zusammen, damit Sie sich von Anfang an wohl fühlen können.

Das Messresultat entscheidet

Zusammenarbeit mit Ärzten

Je nach Resultat der Elektrosmog-Messung werden Massnahmen und Möglichkeiten im Messbericht abgegeben: Etwa, ob ein Gebäude eine professionelle Erdung braucht. Auf Ihren Wunsch hin können wir auch mit Ärzten und Therapeuten, Architekten und Wohnraumgestaltern Ihrer Wahl zusammenarbeiten.

Eine Elektrosmog-Messung und umfassende, einwandfreie Lösungen können nur von fachlich ausgewiesenen Elektroinstallateuren, die als Elektrobiologen arbeiten, kompetent durchgeführt werden.

Baubiologen ohne Elektrofachausweis können solche Arbeiten nicht ordentlich durchführen, denn auch ein Eingriff in elektrische Installationen ist oft notwendig, der nur von konzessionierten Unternehmern durchgeführt werden darf.

So gehen wir vor

Josef Peter vom Ingenieurbüro für Elektro- und Gebäudetechnik macht bei Ihnen vor Ort Messungen. Dabei beurteilt er die Immissionsverhältnisse aufgrund geltender gesetzlicher und biologischer Grenzwerte.

Auf Ihren Wunsch werden qualifizierte Ärzte, Architekten, Elektroinstallateure und Wohnraumgestalter zugezogen. Eine elektrobiologische Sanierung benötigt maximale Fachkompetenz und langjährige Erfahrung aus durchgearbeiteten Fällen.